· 

Das pandemische Manifest - Wie wir nach Corona leben (könnten)

Die Corona-Krise wird häufig als Zeitwende beschrieben. Zwei Wege scheinen von nun an möglich: Der eine überhöht den vorpandemischen Zustand als positiv besetzte Normalität und dreht das Rad zurück. Denn das Normale war das Problem. 

Der andere Weg zieht Lehren aus der Pandemie und beginnt unser Zusammenleben neu auszubuchstabieren. Der Horizont ist klar: Die Reduzierung von Ungleichheit ohne Gleichmacherei; die Begründung einer freien und leistungsgerechten Gesellschaft; die Stärkung des Gemeinwohls durch eine ehrliche Gemeinschaft; Chancen schaffen für die Corona-Generation; Demokratie systemrelevant machen; mit nachhaltigem Wirtschaften zur zukunftsfesten Gesellschaft werden, die Agrarwende anpacken und die nächste Pandemie verhindern - und mit Zeitwohlstand glücklich werden und genussvoll dem Klimawandel trotzen. Das Manifest leuchtet diesen Weg aus.

Datum:  Donnerstag, 2. Juni 2022
Uhrzeit:   19 Uhr  

Veranstaltungsort:

 

Kulturhalle Frankenberg,

Geismarer Str. 26, 35066 Frankenberg

Referent:

 

Prof. Dr. Hans-Jürgen Burchhardt, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Kassel
Zielgruppe: Interessierte 
Teilnehmerzahl: max. 100 Personen

Anmeldung:

 

bis Montag, 30. Mai 2022 per Mail an svenja.lotze@lkwafkb.de 
Download
Flyer der Veranstaltungsreihe
Flyer - Verschoben auf Unbekannt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB